Kunstliche Befruchtung Single Frauen

Ab einem gewissen Zeitpunkt ist Schluss mit der Eizell-Reserve. Frauen ab Mitte 30 wissen das. Doch was tun, wenn der richtige Mann fehlt? Weiter auf einen Partner warten, auch auf die Gefahr hin, dann zu alt fürs Kinderkriegen zu sein? Immer mehr Singlefrauen entscheiden sich deshalb, alleine eine Familie zu gründen — entweder durch Adoption oder die Aufnahme eines Pflegekindes , aber die meisten werden mithilfe einer Samenspende schwanger.

Auch bei der Berliner Autorin Anya Steiner war das der Fall. Im Alter von 36 Jahren beschloss sie, sich lieber erst einmal um ein Kind statt einen Mann zu kümmern. Heute ist Anya Steiner Mutter einer Tochter, 45 Jahre alt und betreut ein Internet-Forum für Singlefrauen, die vor ähnlichen Entscheidungen stehen. Sie hilft ihnen dabei, dem Wunschkind näher zu kommen. Links Verlag, 16,90 Euro schildert sie, wie alleinstehende Frauen überhaupt an eine Samenspende gelangen können, mit welchen Vorbehalten und Schwierigkeiten sie zu kämpfen haben — und warum die Erkenntnis, dass für ein Kind nicht unbedingt ein Partner notwendig ist, so befreiend wirkt.

Wer Ihr Buch liest, könnte das Gefühl bekommen, Männer seien überflüssig geworden? Ein Kind wird nie ohne Mann entstehen können. Der hauptsächliche Grund, warum sich Frauen für den Weg entschieden haben, auch als Single eine Familie zu gründen, ist nicht der, dass sie keine Männer mögen oder Männer unwichtig finden. Es ist vielmehr so, dass sie einen Kinderwunsch haben, aber keinen Partner, der diesen mitträgt.

Diese Frauen kommen irgendwann an den Punkt, an dem sie sich überlegen müssen: Ist der Kinderwunsch so wichtig, dass ich andere Möglichkeiten in Betracht ziehe oder muss ich mich davon abhängig machen, dass ich — solange ich noch Kinder bekommen kann — einen Mann finde, der da mitmacht. Und einige sagen sich dann: Gut, für den Kinderwunsch habe ich nur eine begrenzte Zeit, für eine Partnerschaft theoretisch immer.

Also gehe ich erst einmal den Kinderwunsch an. Und wenn es sich gut trifft, begegne ich dem Mann immer noch später. Sie haben geschrieben, dass es für Sie selbst eine sehr befreiende Erkenntnis war, dass man Kinderwunsch und Partnerschaft voneinander getrennt angehen kann. Viele Frauen sind jahrelang in dieser Stresssituation, dass sie ein Kind möchten, aber trotz vieler Dates keinen Partner finden oder einen Partner haben, der sagt: Wenn man dann zu der Erkenntnis kommt, dass sich das voneinander entkoppeln lässt, dann nimmt das diesen Druck raus und bietet neue Möglichkeiten.

Die Frauen können sich neu überlegen, was sie möchten — ohne dass sie sich von einem anderen Menschen abhängig machen müssen. Das sagt sehr viel über den Zustand heutiger Partnerschaften aus. Wir sind heute alle stärker von unseren eigenen Wünschen geprägt. Jeder Partner hat seine eigenen Ziele, seine eigenen Prioritäten. Wir sind viel weniger bereit, Kompromisse einzugehen — nur um eine heile Familie zu spielen.

Jedem ist wichtig, den eigenen Lebensentwurf umzusetzen. Um sich dann einen Kindsvater aus dem Katalog aussuchen zu können? Das ist oft eine Unterstellung, die den Frauen gemacht wird, wenn sie zur Samenbank gehen: Das würde ich völlig verneinen. Plagge Seit Jahren wünscht sich Julia ein Kind. Right ist einfach nicht in Sicht. Da liest Julia einen Bericht aus den USA über eine Frau, die auch ohne Mann Mutter geworden ist.

Die Idee begeistert Julia — und sie geht einen umstrittenen Weg. Dort sitzt die 15 Monate alte Ella und buddelt eifrig in der kleinen Sandkiste. Ella hat die gleich wachen braunen Augen wie ihre Mutter und ein paar braune Locken sind unter dem Sonnenhut zu sehen. Sie strahlt ihre Mutter an — Mutter und Tochter wirken wie ein eingespieltes glückliches Team.

Und das sind sie auch. Aber selbstverständlich ist dies kleine Familienglück nicht. Schon immer wollte Julia eine Familie gründen Vor zwei Jahren feierte Julia ihren In sehr kleinem Kreis: Sie war allein mit ihrer Katze und ihrem Computer. Ihr langjähriger Partner hatte sich von ihr getrennt. Im Job gab es Schwierigkeiten. Eine Entlassungswelle rollte durch den Betrieb und auch Julia hatte nur einen befristeten Vertrag. Kein Glück im Spiel und keines in der Liebe.

Aber vor allem tat der Gedanke so weh, dass ich wohl nie Kinder haben werde. Dann kam die Trennung. Julia liest im Internet. Eine Singlefrau mit Kinderwunsch, genauso fühlt sich Julia auch. In den USA ist es kein Problem als Alleinstehende schwanger zu werden. Samenbanken und künstliche Befruchtungen machen es möglich. Leicht ist es aber natürlich für die betroffenen Frauen trotzdem nicht.

Als Single-Frau ein Kind? In Deutschland besonders schwierig In Deutschland haben es Frauen, die sich ein Kind wünschen und keinen passenden Partner haben, ungleich schwerer. Eine Behandlung in einer Kinderwunschpraxis ist rechtlich nicht möglich. Adoptionen sind praktisch unmöglich und auch Pflegekinder werden sehr, sehr selten Singles zugesprochen. Und doch gibt es sie.


Es gibt ein Problem mit Ihrem Browser